74 Arten in 12 Tagen

Im September 2018 reisten wir nach Uganda, um die dort lebenden Berggorillas aufzusuchen und zu fotografieren. Während unseres kurzen Aufenthaltes konnten wir unglaublich viele Tiere beobachten. Und in nur 12 Tagen konnten wir Fotos von 74 verschiedenen Arten aufnehmen. Im Rahmen unserer “Foto des Tages“-Reihe werden wir euch nun jeden Tag eine dieser Arten vorstellen, von A wie Actophilornis africanus bis X wie Xylocopa.

  • Blaustirn-Blatthühnchen

    #01 - Blaustirn-Blatthühnchen

    Wir konnten das Blaustirn-Blatthühnchen (Actophilornis africanus) am Ufer des Kazinga-Kanals im Queen Elizabeth Nationalpark vom Boot aus beobachten.

  • Östliche Vollbartmeerkatze

    #02 - Östliche Vollbartmeerkatze

    Neben Pavianen, Mantelaffen und Diadem-Meerkatzen konnten wir auch Östliche Vollbartmeerkatzen (Allochrocebus lhoesti syn. Cercopithecus lhoesti) beobachten.

  • Nilgänse

    #03 - Nilgans

    Die Nilgans (Alopochen aegyptiaca) findet man fast in ganz Ost- und Südafrika. Sie bevorzugt Savannensümpfe und Flussläufe, kommt aber auch in Höhenlagen bis zu 4.000 m problemlos zurecht.

  • Schwarzhalsreiher

    #04 - Schwarzhalsreiher

    Schwarzhalsreiher (Ardea melanocephala) findet man in Afrika südlich der Sahara und auf Madagaskar. Er ist ein Standvogel, der eine Körpergröße von 85 cm erreichen kann.

  • Rallenreiher

    #05 - Rallenreiher

    Am Ufer des Kazinga-Kanals, mitten im Queen Elizabeth Nationalpark, konnten wir einen Rallenreiher (Ardeola ralloides) beobachten.

  • Kronenkranich

    #06 - Kronenkranich

    Der Kronenkranich (Balearica pavonina) ist das Wappentier Ugandas und ist auch auf der Flagge des Landes abgebildet.

  • Hagedasch

    #07 - Hagedash

    Der Hagedasch (Bostrychia hagedash) ist ein afrikanischer Vogel aus der Familie der Ibisse. Er kommt vor allem südlich der Sahara in Ost- und Südafrika vor.

  • Milchuhu auf einem Nest

    #08 - Milchuhu

    Der Milchuhu (Bubo lacteus) wird auch Blassuhu genannt und ist eine in Afrika weit verbreitete Uhu-Art. Er lebt in Waldgebieten und bewaldeten Savannen.

  • Kaffernbüffel mit Madenhacker

    #09 - Gelbschnabel-Madenhacker

    Madenhacker sind weit verbreitet in Afrika. Man unterscheidet Gelbschnabel- (Buphagus africanus) und Rotschnabel-Madenhacker (Buphagus erythrorhynchus).

  • Diademmeerkatze

    #10 - Diademmeerkatze

    Der Regenwald des Bwindi Impenetrable Nationalparks ist die Heimat von mehr als 10 Primatenarten. Darunter auch die Diademmeerkatze (Cercopithecus mitis).

  • Graufischer

    #11 - Graufischer

    Graufischer (Ceryle rudis) findet man in Afrika entlang des Nils, südlich der Sahara und im südlichen Asien. Als Standvögel verlassen sie auch im Winter nicht ihr Revier.

  • Red-throated alethe

    #12 – Red-throated alethe

    Der Red-throated alethe (Chamaetylas poliophrys) gehört zu den Fliegenschnäppern und ist ein endemischer Bewohner der Bergwälder im Westlichen Rift.

  • Dreibandregenpfeifer

    #13 - Dreibandregenpfeifer

    Im Ishasha Sektor des Queen Elizabeth Nationalparks lief uns ein Dreibandregenpfeifer (Charadrius tricollarius) über den Weg.

  • Grünen Meerkatze

    #14 - Grüne Meerkatze

    Die Grüne Meerkatze (Chlorocebus) ist eine in Afrika weit verbreitete Primatengattung. Man findet sie südlich der Sahara von Äthiopien bis Südafrika.

  • Mantelaffen

    #15 - Mantelaffe

    Der Mantelaffe (Colobus guereza) gehört zu dem Stummelaffen und damit zur Familie der Meerkatzenverwandten Primaten. In Uganda trifft man hauptsächlich auf die Unterart Colobus guereza occidentalis.

  • Schildrabe

    #16 - Schildrabe

    Der Schildrabe (Corvus albus) ist der in Afrika am meisten verbreitete Rabenvogel. Er ist ca. 45 – 55 cm groß und damit etwas größer als die hier heimische Saatkrähe. Den Namen verdankt er dem weißen Brustschild.

  • Haubenzwergfischer

    #17 - Haubenzwergfischer

    Für mich ist es der schönste Eisvogel überhaupt, der Haubenzwergfischer (Corythornis cristatus). Wegen seiner markanten kobaltblauen Federhaube wird er auch Malachiteisvogel genannt.

  • Nilkrokodil

    #18 – Nilkrokodil

    Das Nilkrokodil (Crocodylus niloticus) ist nach dem Leistenkrokodil die zweitgrößte heute lebende Krokodilart weltweit und zugleich das größte in Afrika lebende Krokodil.

  • Grünkopfnektarvogel

    #19 – Grünkopf-Nektarvogel

    Der Grünkopf-Nektarvogel (Cyanomitra verticalis) gehört zu den Nektarvögeln, die auch Honigsauger genannt werden. Sie sind das ökologische Pendant zu den amerikanischen Kolibris.

  • Topi Antilopen

    #20 – Serengeti-Topi

    Im Queen Elizabeth Nationalpark sind oft Serengeti-Topi Antilopen (Damaliscus jimela) anzutreffen. Die Serengeti-Topi gehört zum Artkomplex der Leierantilopen, die nahezu in allen Savannengebieten Afrikas südlich der Sahara heimisch sind.

  • Baumschliefer

    #21 – Steppenwald-Baumschliefer

    Eigentlich ist der Steppenwald-Baumschliefer (Dendrohyrax arboreus) nachtaktiv und wird deshalb nur selten gesehen. Wir konnten ein Weibchen mit Jungtier vor dem Sonnenuntergang beobachten.

  • Seidenreiher

    #22 – Seidenreiher

    Der Seidenreiher (Egretta garzetta) gehört zur Familie der Reiher und hat ein sehr großes Verbreitungsgebiet. Man findet Seidenreiher von Südeuropa über Nord-, West- und Südafrika bis nach Asien

  • Nonnenastrild

    #23 – Nonnenastrild

    Der Nonnenastrild (Estrilda nonnula) ist eine afrikanische Art der Prachtfinken. Er ist auch als weißbrüstiger Kappenastrild bekannt.

  • Schildweber

    #24 – Schildwida

    Auch wenn man es auf den ersten Blick nicht gleich vermutet, der Schildwida oder auch Schildweber (Euplectes ardens) gehört zur Familie der Webervögel.

  • Rotkehlfrankolin

    #25 – Rotkehlfrankolin

    Eingeweihten wird dieser Vertreter aus unserer Reihe sicher ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Es handelt sich dabei um das Rotkehlfrankolin (Francolinus afer), eine Art der Frankoline aus der Familie der Fasanenartigen.

    • afrikanischer Elefant

      #43 - Afrikanischer Elefant

      Der Afrikanische Elefant (Loxodonta africana) ist längst zu einem Sinnbild für den gesamten Kontinent geworden.

    • Boomslang

      #59 - Gefleckte Buschschlange

      Die gefleckte Buschschlange (Philothamnus semivariegatus) hielten wir zunächst für eine Afrikanische Baumschlange (Dispholidus typus).

    • Afrikanische Holzbiene

      #73 - Afrikanische Holzbienen

      Afriknische Holzbienen (Xylocopa) bohren fingerdicke Löcher in Bäume und Holzstämme.

    • Ameisennest an einem Baum

      #74 - Afrikanische Holzameisen

      Für uns etwas ungewohnt sind die großen Ameisennester in den Bäumen.

    Guido Sobbe

    Fotografie ist meine Leidenschaft. Als Gründer und Geschäftsführer der imagox media systems GmbH konnte ich mein Hobby auch zum Beruf machen. Neben Fotos und vielen nützlichen Informationen rund ums Thema Fotografie bieten wir auch Fototouren und Workshops an. Zu unseren weiteren Dienstleistungen gehören Zeitraffer- und Highspeed-Produktionen, Luftbildaufnahmen und die Erstellung von Panorama- und VR-Projekten.


    Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

    Privacy Settings saved!
    Datenschutz-Einstellungen

    Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

    Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

    Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
    • wordpress_test_cookie
    • wordpress_logged_in_
    • wordpress_sec

    Alle Cookies ablehnen
    Alle Cookies akzeptieren
    X
    X
    X
    Play All Replay Playlist Replay Track Shuffle Playlist Hide picture