#24 – Schildwida

Auch wenn man es auf den ersten Blick nicht gleich vermutet, der Schildwida oder auch Schildweber (Euplectes ardens) gehört zur Familie der Webervögel. Genauer gesagt zur Gattung der Feuerweber oder Widas. Deren Männchen sind oft sehr auffällig gefärbt oder besitzen lange Schwanzfedern. Der Name Schildweber ist irreführend, da dieser name auch für einen anderen Vogel (Malimbus scutatus) verwendet wird.

Schildwida sind etwa 25 cm groß und 20 – 25 g schwer. Die Weibchen sind etwas kleiner als die Männchen. Das Männchen ist im Prachtkleid schwarz mit gelben Federrändern am Flügel, einem roten Band am Hals und langen schwarzen Schwanzfedern.

Man findet Schildwida in weiten Teilen Afrikas vor allem südlich der Sahara. Wir konnten die Vögel im Ishasha Sektor des Queen Elizabeth Nationalparks beobachten.

Schildweber
Schildweber (Euplectes ardens) im Ishasha Sektor des Queen Elizabeth National Park
  • Kamera: Canon EOS-1D X Mark II
  • Aufgenommen: 19.09.2018 11:59
  • ISO: 100
  • Blende: ƒ/4
  • Brennweite: 381mm
  • Verschlusszeit: 1/800s
  • Position: 0° 39.2′ 0″ S 29° 41.3442′ 0″ E

Fotos:

Guido Sobbe

Fotografie ist meine Leidenschaft. Als Gründer und Geschäftsführer der imagox media systems GmbH konnte ich mein Hobby auch zum Beruf machen. Neben Fotos und vielen nützlichen Informationen rund ums Thema Fotografie bieten wir auch Fototouren und Workshops an. Zu unseren weiteren Dienstleistungen gehören Zeitraffer- und Highspeed-Produktionen, Luftbildaufnahmen und die Erstellung von Panorama- und VR-Projekten.


X
X
X