#27 – Berggorilla

Sie waren das Hauptziel unserer Reise nach Uganda, die Berggorillas. In Uganda kann man zwei unterschiedliche Populationen der Berggorillas beobachten. Eine findet man im Bwindi Impenetrable Nationalpark, die andere im Gebirge der Virunga Vulkane, im Mount Gahinga Gorilla Nationalpark. Wir haben in beiden Gebieten unterschiedliche Touren unternommen insgesamt vier Trackings, darunter eine Habituation-Tour, durchgeführt.

Gruppenfoto

Der Berggorilla (Gorilla beringei beringei) ist eine Unterart des östlichen Gorillas und frei lebend nur noch in den afrikanischen Regenwäldern der Demokratischen Republik Kongo, Ruandas und Ugandas zu finden. Nach den Schimpansen sind Gorillas die nächsten Verwandten des Menschen. Ihre Kern-DNS stimmt zu über 98% mit der des Menschen überein.

Silberrücken mit Bambussprosse
Silberrücken Berggorilla (Gorilla beringei beringei) mit Bambussprosse im Mgahinga Gorilla Nationalpark
  • Kamera: Canon EOS-1D X Mark II
  • Aufgenommen: 23.09.2018 09:51
  • ISO: 500
  • Blende: ƒ/2.8
  • Brennweite: 130mm
  • Verschlusszeit: 1/250s
  • Position: 1° 21.9423′ 0″ S 29° 38.8456′ 0″ E

Während wir bei den westlichen Flachlandgorillas eine relativ große Population von mehr als 340.000 Tieren vorfinden sind speziell die Berggorillas stark bedroht – und dabei ist die Zahl von ca. 1.000 Tieren schon ein gutes Zeichen, hat sich doch ihr Bestand in den letzten Jahren damit mehr als verdoppelt – ein Zeichen, dass die Maßnahmen zum Schutz der Tiere funktionieren.

Berggorillas sind faszinierende Tiere. Sie leben in Gruppen, ähnlich einer Großfamilie, mit ca. 10-30 Tieren zusammen. Angeführt wird eine solche Gruppe immer von einem Alpha-Männchen, einem Silberrücken. Ihm folgen meist mehrere Weibchen mit ihren Jungtieren, mitunter aber auch andere männliche Tiere. Bemerkenswert ist dabei, dass die Weibchen sich ihren Anführer auswählen und sogar die Gruppe wechseln, wenn sie mit den Führungsqualitäten des Gruppenoberhaupts nicht zufrieden sind.

Berggorillas sind Pflanzenfresser, ein ausgewachsener Silberrücken benötigt ca. 30 kg planzliche Nahrung pro Tag. Einzige Ausnahme auf dem Speiseplan sind Insekten, vorzugsweise Ameisen.

Fotos: